Solar-Carports für die lokale Stromerzeugung nutzen

Dank der Zusammenarbeit mit den größten deutschen Solarmodulproduzenten bietet CarportUnion eine Lösung an, die effektiv Ihre Haushaltskasse entlastet. Auf Hausdächern längst schon ein gewohntes Bild, kann jetzt Ihr Carport zum potentiellen Stromlieferanten werden.

Dabei sind neben den Holzcarports jetzt auch die gefragten Aluminium- Design- Carports mit Solarmodulen ausrüstbar. Hierbei müssen keine Dachschrägen genutzt werden. Dank der besonderen Technologie, werden die Module plan auf die Flachdächer montiert und verändern so die Optik des Carports in keiner Weise.

Das integrierte Energiespeichersystem besitzt eine Kapazität von 24 kWh und kann damit den durchschnittlichen Tagesstrombedarf einer vierköpfigen Familie decken. Mit dem dazugehörigen Energiemanagementsystem wird zunächst der gespeicherte Sonnenstrom genutzt. Erst wenn der Speicher voll ist, wird Solarstrom ins öffentliche Netz eingespeist. Umgekehrt- reicht der Solarstrom für den Hausbedarf nicht, schaltet das System um und zieht Strom aus dem öffentlichem Netz und garantiert so die stabilen Stromversorgung. Für das in Deutschland hergestellte System gibt das Modulproduzent eine Produktgarantie von sechs Jahren und eine Leistungsgarantie von zehn Jahren.

Einzelbilder